Tagestipps im Radio

Tagestipps

Sonntag 18:00 Uhr HR2

Feature

Was ich Dir noch erzählen wollte - Das Projekt Familienhörbuch | Dieter Wulf Am Anfang stand eine Routineuntersuchung. Nicole, Ende 30, wollte ihre Stelle wechseln. Voraussetzung: eine Blutuntersuchung. Alles schien perfekt, bis das Ergebnis kam, Blutkrebs. Full Stop. Sie könne noch 20 Jahre leben, sagen die Ärzte, vielleicht aber in drei Monaten auch tot sein. Nicole lebt am Stadtrand von Frankfurt mit ihrem Mann und zwei Kindern im Grundschulalter. Was kann sie den Kindern davon erzählen? Was versteht ein Sechsjähriger?

Sonntag 18:20 Uhr SWR Kultur

Hörspiel

Die Ballade von Narayama Ein Musical-Melodram nach der gleichnamigen Erzählung von Shichiro Fukazawa In der Übersetzung von Klaudia Rheinhold Mit: Almut Zilcher, Manuel Harder, Jule Böwe, Heinz-Josef Braun u. v. a. Gesang und Gesangskomposition: Muttis Kinder Hörspielbearbeitung und Regie: Kai Grehn (Produktion: SWR 2024 - Premiere) Vor langer Zeit in einem abgelegenen Tal am Fuß des heiligen Berges Narayama: Ständige Nahrungsknappheit bestimmt alle Sitten und Gebräuche des Dorfes. Diebstahl von Lebensmitteln wird hart bestraft, späte Hochzeiten sollen die Zahl der Esser niedrig halten, überzählige Neugeborene werden getötet, Verzicht auf Lebenszeit gilt als Akt der Solidarität. So muss jeder Mensch, der 70 Jahre alt wird, vom ältesten Sohn auf den Narayama-Berg getragen werden, um zu sterben. Bald muss auch die 69-jährige O Rin auf den Berg. Ihr ältester und verwitweter Sohn Tappei sieht dem Tag mit Sorge entgegen.

Sonntag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

JazzNow

Michael Wollny Trio Aufnahme vom 19. April in der Illipse Illingen

Sonntag 20:05 Uhr Deutschlandfunk

Freistil

Über Übergänge Liminalität und die Schwellen der Welt Von Luca Rehse-Knauf Regie: Nick-Julian Lehmann Produktion: Deutschlandfunk 2024 Unbehagen, Unsicherheit und gleichzeitig Faszination. Liminalität beschreibt den Schwellenzustand, das "Nicht mehr" oder "Noch nicht". Dafür interessieren sich nicht nur Wissenschaftler. Übergangserfahrungen sind zum medialen Trendthema geworden. Die Pubertät, ein Aufnahmeritual, der Frankfurter Flughafen, ein verlassenes Schwimmbad, Debussys Suiten. Sie alle werden als Beispiele für liminale Erfahrungen angeführt und stehen für den Übergang von einem Zustand zum nächsten, für den Moment zwischen den Stühlen. Ein Gefühl, das Unbehagen hervorruft und gerade deshalb viele Menschen fasziniert. So sehr, dass es sogar zum TikTok-Trend geworden ist. Eine Erkundung, die nicht über Schwellen führt, sondern an ihnen entlang. Über Übergänge

Sonntag 22:03 Uhr SWR Kultur

Jazztime

Mutige Muster - Die Sängerin und Komponistin Miriam Elhajli Von Sophie-Emilie Beha Miriam Elhajli ist Folksängerin, Komponistin, Improvisatorin und Musikwissenschaftlerin. Sie bewegt sich an der Schnittstelle zwischen der lebendigen Avantgarde und den folkloristischen Gemeinschaften von Brooklyn. Sie webt filigrane, ausdrucksstarke Kompositionen und Improvisationen aus den unterschiedlichsten Stoffen und Materialien: der folkloristischen Musik Süd- und Nordamerikas, modernem Jazz und zeitgenössischer klassischer Musik. Ihre Musik veröffentlicht Elhajli unter anderem auf dem selbstgegründeten Label Numina Records.

Sonntag 23:00 Uhr radio3

Late Night Jazz

Jazzahead Steph Richards und Naïssam Jalal In Late Night Jazz gibt es immer wieder Mitschnitte von der Jazzahead in Bremen. Da trifft sich jedes Jahr die Gegenwart und Zukunft des Jazz. Mit dabei dieses Mal: die US amerikanische Trompeterin Steph Richards und ihr Projekt "Supersense" und die Flötistin Naïssam Jalal mit ihrem Ensemble "Rhythms of Resistance". Zwei Frauen als Bandleaderinnen mit einem ganz eigenen Sound.

Sonntag 23:03 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Musik der Welt

Die Vielfalt globaler Sounds Kunst für alle Zum 125. Geburtstag des mexikanischen Komponisten Carlos Chávez Von Florian Heurich Er hat Klänge aus der indigenen Musik Mexikos und der mexikanischen Folklore mit Kompositionstechniken der Avantgarde kombiniert, um einen eigenen Nationalstil zu schaffen. Als Dirigent und Gründer des Nationalen Symphonieorchesters von Mexiko hat er ein neues Repertoire in sein Land gebracht, das vorher dort nicht gespielt wurde. Und als Kulturpolitiker hat Carlos Chávez Pionierarbeit geleistet in der Verbreitung und Institutionalisierung klassischer Musik in Mexiko. Er war der Überzeugung, dass Musik und Kunst für alle da sind, unabhängig von sozialen oder finanziellen Verhältnissen. Damit hat er ab den 1930er-Jahren sowohl künstlerisch als auch politisch dazu beigetragen, dass sich Mexiko als eine moderne Kulturnation entwickelte. Florian Heurich hat sich mit dem aktuellen Chefdirigenten des Orquesta Sinfónica Nacional de Mexico Ludwig Carrasco und mit Chávez" Urenkelin Jana Angulo unterhalten und zeichnet das Porträt eines Komponisten auf der Suche nach der mexikanischen Musik.

Sonntag 23:04 Uhr SRF 1

Zytlupe

«Zytlupe» mit Simon Chen Es kommt immer wieder vor, dass einem bei Simon Chens Worten das Lachen im Hals stecken bleibt. Der ehemalige Schauspieler treibt als Wortspieler vieles an die Grenze - und trifft dabei gleichzeitig immer wieder ins Schwarze.

Samstag Montag