Webradio und Livestream

Spezialtipp

Die Ballade von Narayama

Bild: SWR/Thomas Ernst

Sonntag, 18:20 Uhr SWR Kultur

Hörspiel

Die Ballade von Narayama

Ein Musical-Melodram nach der gleichnamigen Erzählung von Shichiro Fukazawa, Regie: Kai Grehn. Manuel Harder (Tappei)

Tagestipp

Heute, 22:03 Uhr SWR Kultur

Jazztime

Mutige Muster - Die Sängerin und Komponistin Miriam Elhajli Von Sophie-Emilie Beha Miriam Elhajli ist Folksängerin, Komponistin, Improvisatorin und Musikwissenschaftlerin. Sie bewegt sich an der Schnittstelle zwischen der lebendigen Avantgarde und den folkloristischen Gemeinschaften von Brooklyn. Sie webt filigrane, ausdrucksstarke Kompositionen und Improvisationen aus den unterschiedlichsten Stoffen und Materialien: der folkloristischen Musik Süd- und Nordamerikas, modernem Jazz und zeitgenössischer klassischer Musik. Ihre Musik veröffentlicht Elhajli unter anderem auf dem selbstgegründeten Label Numina Records.

Konzerttipp

Heute, 13:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Après-midi

Berliner Philharmoniker Leitung: Daniel Barenboim Solistin: Martha Argerich, Klavier Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur; Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur Aufnahme vom 22. Dezember 2023 in der Philharmonie, Berlin Anschließend: Clara Schumann: "Quatre pièces fugitives", op. 15; Preludium und Fuge fis-Moll (Jozef De Beenhouwer, Klavier) Kurz vor Weihnachten 2023: Die Berliner Philharmoniker veranstalten ein Solidaritätskonzert unter dem Motto "Gemeinsam für Menschlichkeit". Das Orchester ruft damit zur Freilassung aller aus Israel nach Gaza entführten Geiseln auf, auch zum Schutz der palästinensischen und israelischen Bevölkerung. Unter den großen Namen, die sich als Solist*innen ohne Gage einfinden, ist eine lebende Legende: die 1941 in Buenos Aires geborene Martha Argerich! Die Berliner Philharmonie ist noch von einer bewegenden Atmosphäre erfüllt, als die Pianistin wenige Tage nach diesem Benefizkonzert erneut das Podium betritt, um gemeinsam mit Landsmann Daniel Barenboim zu musizieren. Der 1942 ebenfalls in Buenos Aires geborene Dirigent (und Pianist) ist inzwischen nur noch selten live zu erleben, seit er sich aus gesundheitlichen Gründen vom Posten des Musikdirektors der Staatsoper Berlin zurückgezogen hat. Dem Zweiten Klavierkonzert Ludwig van Beethovens folgt die Dritte Sinfonie von Johannes Brahms - ein leise verklingendes Werk.

Hörspieltipp

Heute, 08:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Kakadu

Kinderhörspiel und Geschichten "Der Junge, der unbedingt zu Fuß gehen wollte" Von Wolfram Hänel Gelesen von André Holonics Ab 6 Jahre Produktion: Deutschlandradio Kultur 2018 "Carlos der Pferdeflüsterer" Von Rusalka Reh Gelesen von Lisa Hrdina Ab 6 Jahre Produktion: Deutschlandradio Kultur 2012 Moderation: Ulrike Jährling Jakob macht sich auf in Richtung Ostsee, und Carlos fallen Dinge auf, die andere Menschen nicht bemerken. Da sie keine Lust darauf haben, zusammen mit Papa im Auto an die Ostsee zu fahren, entschließen sich Mama und Jakob, die Strecke mit dem Fahrrad zurückzulegen. In aller Frühe holen die beiden ihre Fahrräder aus der Garage. Jakobs Mama klemmt ihren kleinen Rucksack auf den Gepäckträger. Mit einer Regenplane für jeden, zwei Äpfeln, einer Packung Kekse und einer Flasche Eistee. Mehr nicht. "Wenn schon Abenteuer, dann auch richtig", sagt Mama, und das leuchtet Jakob ein. Carlos ist ein normaler Junge, sagen seine Eltern. Vielleicht etwas ruhig, aber manche Kinder sind nun einmal so. Carlos selbst würde von sich sagen, dass er lediglich ein Super-Beobachter ist. Und dass er sich glücklich fühlt in seiner eigenen ruhigen Welt. Seine Lehrerin und seine Eltern halten es jedoch für eine gute Idee, Carlos als Komparsen für Dreharbeiten anzumelden. Erst fühlt sich Carlos am Filmset total fehl am Platz. Doch als es bei den Dreharbeiten zu Problemen kommt, fällt Carlos etwas auf, was niemand sonst bemerkt. Kinderhörspiel Der Junge, der unbedingt zu Fuß gehen wollte... mehr Beiträge

Featuretipp

Heute, 18:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Nachspiel. Feature

Drama und Nervenkitzel Elfmeterschießen im Fußball Von Stefan Osterhaus Spannender als ein Elfmeterschießen ist keine andere Situation im Fußball. Das Duell des oder der Schützen gegen den Torwart sorgt immer wieder für Dramen und Nervenkitzel. Nicht selten versagen den besten Spielerinnen und Spielern am Elfmeterpunkt die Nerven. Warum, bleibt rätselhaft. Und doch gibt es womöglich Gesetzmäßigkeiten. Der Statistik zufolge gelten die Deutschen als sehr sichere Schützen, die Engländer hingegen nicht. Mittlerweile hat sich die Sportwissenschaft ausgiebig mit dem Elfmeter beschäftigt. Die Frage, was einen perfekten Strafstoß ausmacht, treibt die Forscher um. Dabei geht es auch um die Frage, welche Spielertypen sich am besten dazu eignen, einen Elfer zu verwandeln. Und ebenso dreht sich die Forschung um die Abwehrmöglichkeiten des Torhüters oder der Torhüterin. Aber lässt sich das Geheimnis eines perfekten Elfmeters allein mit wissenschaftlichen Methoden erklären? Praktiker und Theoretiker geben darauf unterschiedliche Antworten.

Podcast

NDR Info

Ukraine-Friedenskonferenz: Nicht alle Länder tragen Abschlusserklärung mit

In der Schweiz ist die sogenannte Friedenskonferenz für die Ukraine zu Ende gegangen. Allerdings haben sich der Abschlusserklärung nur 80 der 93 Delegationen angeschlossen.

Hören

Hörspiel-Download

Deutschlandfunk Kultur

Im weißen Rössl am Central Park

- Singspiel - Von den Nazis verboten, wurde "Im weißen Rössl" von deutsch-jüdischen Flüchtlingen in New York als Hommage an die Heimat gefeiert. Das musikalische Hörspiel geht den Spuren einer legendären Inszenierung im Exil nach.

Hören