Radioprogramm

Bremen Zwei

Jetzt läuft

Der Samstagvormittag

06.00 Uhr
Der Morgen

Der neugierige und inspirierende Start in den Tag. Informationen und Hintergründe aus Politik, Kultur und Gesellschaft.

10.00 Uhr
Der Vormittag

Neue Musik, neue Künstler, neue Bücher. Dazu aktuelle Informationen aus der Region, Deutschland und der Welt. Alles, was man wissen sollte.

13.00 Uhr
Der Tag

Aktuelle Entwicklungen aus Bremen, Bremerhaven und der Region. Wir blicken auf Bühnen, in Konzertsäle und in Museen. Und wir werfen einen täglichen Blick in unseren historischen Kalender.

16.00 Uhr
Der Nachmittag

Alles, was am Tag wichtig war. Wir ordnen Ereignisse und Entwicklungen aus der Nachrichten-Welt ein. Regional, national und international. Dazu unsere Rubriken rund um Netzwelt, Philosophie, Pop-Kultur und Mode.

18.00 Uhr
Gesprächszeit

Ob Promis, Politiker oder Menschen von nebenan: In der Gesprächszeit lernen Sie Menschen kennen. Denn die Interviews sind intensiv, ehrlich und nah.

19.00 Uhr
Sounds

Die handverlesene Musikauswahl am Abend. Unsere Entdeckungen aus Pop, Indie-Pop, Singer/Songwriter und Americana.

20.00 Uhr
ARD-Radiofestival: Konzert: Elisabeth Leonskaja beim Granada Festival 2021

Franz Schubert musste zugeben, mit der "Wanderer-Fantasie" ein Werk geschrieben zu haben, das seine eigenen pianistischen Möglichkeiten überstieg. Berühmt ist sein zähneknirschender Stoßseufzer "der Teufel soll dieses Zeug spielen!" Ein Hang zu exzentrischer Diabolik wird der Pianistin Elisabeth Leonskaja nicht unbedingt nachgesagt. In der 70. Ausgabe des Granada Festivals interpretiert sie Schuberts op. 15 mit der ihr eigenen Klarheit und Sensibilität.

22.30 Uhr
ARD-Radiofestival: Gespräch mit Alice Hasters

Journalistin und Podcasterin Alice Hasters hat als schwarze Frau in Deutschland diverse Erfahrungen mit Alltagsrassismus gemacht. Hasters ist überzeugt: Wenn wir eine antirassistische Gesellschaft sein wollen, reicht es nicht, gegen Nazis zu sein. Wir brauchen dringend einen offenen Diskurs über das Thema Rassismus in Deutschland und weltweit.

23.00 Uhr
ARD-Radiofestival: Lesung: "Wie man mit einem Mann unglücklich wird" von Ruth Herzberg

Eine Großstädterin. Ein Großstädter. Sie will. Er nicht immer. Aber wer ist hier eigentlich der Narzisst? Eine Geschichte über das Begehren in seiner Totalität, ein Liebesroman unserer Zeit.

23.30 Uhr
ARD-Radiofestival: Jazz: Data Lords: Die Komponistin und Arrangeurin Maria Schneider

Die mehrfache Grammy-Gewinnerin Maria Schneider ist eine Verfechterin für die gerechte Bezahlung von kreativem Output in Zeiten von Google, Youtube oder Spotify - Big Data-Firmen, die unser Leben heute massiv beeinflussen und Musik zu einer leicht verfügbaren Masse machen. Ihr aktuelles Werk "Data Lords" greift Herausforderungen wie den allgemeinen Informationsüberfluss auf.

00.00 Uhr
Die Nacht

Singer/Songwriter, sanfter Jazz und eleganter Pop für alle, die die Nacht zum Tag machen. Mit der Morgenandacht um 5:50 Uhr.